Piz Davo Lais (3027m)

Dreitausender-Pflücken in der Silvretta

Karte Swisstopo 249 S Tarasp 1:50000

Anfahrt Ins Unterengadin nach Scuol zur Talstation der Bergbahnen

Ausgangspunkt Scuol, mit der Bergbahn und den Liften bis zur Fuercla Champatsch (Bergstation des gleichnamigen Liftes, 2780m).

Beschreibung Vom Lift fährt man zunächst in nördlicher Richtung durch meist feine Pulverhänge  ab in die Mulde Tiral. Nun zunächst flach weiter nordwärts, um dann leicht rechts ansteigend über eine Scharte (2619m) zu einem kleinen See zu gelangen. Diesen überqueren und einen steilen Hang hoch zur F. Davo Lais/Dieu (2807m). Von der Scharte nach rechts über einen Süd/Südwesthang mässig steil mit den Skiern zum Gipfel (3027m)
Abfahrt wie Aufstieg mit Gegenanstieg von ca. 200hm zur Fuercla Champatsch.

Aufstiegszeit 2h 550hm | Gegenanstieg zum Skigebiet Scuol 1/2h 200hm
                                           Von der Heidelbergerhütte 800hm 21/2-3h

Hinweis Es lohnt, die Tour mit anderen Touren im Gebiet zu kombinieren. Dazu übernachtet man am besten in der Heidelberger Hütte (2264m): Vom Gipfel zunächst zur F. Davo Lais/Dieu dort nach Nordwesten in das Val Fenga und durch dieses mit einigen kurzen Gegenanstiegen immer in der Talsohle nordwärts bis zu einem kleinen Hügel in Talmitte, hinter dem -versteckt- die Heidelberger Hütte liegt.
Weitere Touren Piz Tasna 3079m

Piz Davo Lais (3027m) von Tiral
Nach der Tour auf den Piz Tasna starten wir von der Heidelbergerhütte (2264m)
Zustieg durchs Val Fenga
Gehts noch?... LVS-Check am Morgen
Sind wir auf der richtigen Scharte oder doch einen Berg zu früh abgebogen?
Am Gipfel des Piz Davo Lais (3027m)
Der Gipfeljesus
Zurück auf der Fuercla Champatsch