Pic de Neige Cordier (3614m)

Tolle Überschreitung zum Glacier Blanc

Karte CARTES IGN 3436ET Meije.Pelvoux-Parc National des Ècrins 1:25000


Ausgangspunkt Refuge de l'Alpe de Villar d'Arêne (2077m)

Zielpunkt
Refuge du Glacier Blanc (2542m)

Beschreibung Vom Refuge de l'Alpe du Villar-d'Arêne taleinwärts Richtung Südosten zuerst nahe des Baches auf einen höhergelegenen Talboden. Wenige Höhenmeter gewinnend weiter, bis rechts eine markante Felsnase weit ins Tal reicht. Hinter dieser in einem Bogen eine Steilstufe hoch bis zu einer stark ausgeprägten Moräne. Weiter rechts über sanfte Rücken in direkter Linie zur Rinne, die vom Brèche de la Plate des Agneaux herunterzieht. Kurz vor der Rinne ist noch ein steiler Hang leicht abwärts zu queren, dann durch die Rinne -die Ski ca. 200hm tragend- hoch (Vorsicht vor Steinschlag). Vom Brèche de la Plate des Agneaux (3217m) über den zuerst schmalen Grat in südlicher Richtung, bis dieser in den etwas breiteren Gipfelhang übergeht. Skidepot kurz vor dem Ende des Hanges, wenn die westlich des Gipfels die Querung zum Col Émile Pic (3483m) sichtbar wird. Von hier aus zu Fuß eine kurze, relativ steile Rinne auf der westlichen Gipfelflanke hoch zum Pic de Neige Cordier (3614m).

Aufstiegszeit 5h 1600hm

(c) renato botte

(c) helmut gargitter

(c) renato botte


Abfahrt über den Col Émile Pic (Vorsicht vor eventuellen Wächten) Richtung Süden auf den Glacier Blanc und flach weiter auf dessen nordöstlichen Rand um einen gewaltigen Eisbruch herum zum Refuge du Glacier Blanc (2542m). Die Abfahrt entlang der Aufstiegsroute ist nicht unbedingt zu empfehlen, da die Rinne unterhalb des Brèche de la Plate des Agneaux ostexponiert liegt und daher relativ früh aufweicht.