Galtigentürme - Pilatus

Das Schönste kommt zum Schluss

Karte SwissTopo Blatt Nr. 1170 Alpnach 1:25000

Anfahrt
Zürich Luzern - Alpnachstadt


Ausgangspunkt
Talstation der Pilatusbahn, mit der Bahn hoch zur Mittelstation Emsigen (1359m)

Zustieg
Von der Bahnstation folgt man dem markierten Weg zur Mattalp (1601m). Dort unterquert man die Gleise der Bahn und steigt auf der anderen Seite durch das Geröllfeld zur Mattalpplatte auf. Der Einstieg befindet sich direkt am Beginn des markanten Bandes, welches nach rechts hoch zieht (3/4h, 300hm).


[Mattalplatte] Als Zustieg durch die Mattalpplatte wählen wir die Route Fadegrat (V) Dies zahlt sich aus, da die ersten drei Galtigentürme zwar schön, klettertechnisch aber keine grosse Herausforderung sind. [1.Sl] Vom Einstieg senkrecht über kleingriffige Platten hoch bis zum Stand unterhalb einer markanten Verschneidung in der Mitte der Platten (V). [2.Sl] über die Verschneidung, dann weiter senkrecht hoch durch das dichter werdende Gebüsch (IV). Einfach weiter durch den lichten Wald bis zum Ende der Platten, dann auf Steigspuren in 5min zum Einstieg des ersten Turmes.

[1. Turm] In zwei bis drei Seillängen immer auf dem Grat einfach, aber schön zum höchsten Punkt des Turmes ((III). Dahinter quert man die steile Wiese auf gleicher Höhe (Vorsicht!) zu einer Verschneidung am zweiten Turm.

[2. und 3 Turm] Über die Verschneidung gelangt man einfach zur ersten Seillänge, Stand hinter der Kante. [1.Sl] Der Kante entlang hoch in einfaches Gelände (III). Den Grat entlang in eine Rinne. [2.Sl] Vom Stand quert man nach rechts unterhalb einer Verschneidung und folgt dieser dann gerade hoch (IV). [3.Sl] weiter gerade hoch, bis ein flacher Grat beginnt (III). Über diesen einfach, aber ausgesetzt zum Ende des dritten Turmes. Wieder auf gleicher Höhe zu einer Kanzel unterhalb des 4. Turmes.

[4. Turm] [1.Sl] Von der Kanzel quert man nach rechts in die Verschneidung an der Kante. Durch diese hoch zum Stand (IV). [2.Sl] [Entlang der Kante senkrecht hoch zum nächsten Stand. [3.Sl] Einfach dem flachen Grat folgend zum höchsten Punkt.

Exposition SW

Schwierigkeit IV (Mattalpplatte max. V)

Kletterzeit 3-5h ca. 370klettermeter

Ausrüstung
10Expr. 60m, Badschlingen, Helm


Druckversion