Piz Buin (3312m)

goldener Hochtourenherbst

Karte SWISSTOPO Blatt Nr. 1198 Silvretta 1:25000
 
Anfahrt Bozen - Meran - Vinschgau - Reschenpass - Scuol - Guarda bzw. Zürich - Landquart - Klosters - Lavin - Guarda 

Ausgangspunkt Unterengadin, Guarda (1654m) 

Hüttenzustieg durch das Dorf in Richtung Bos-cha und noch vor den letzten Häusern nach links auf einen Feldweg. Über diesen in das Tal nach Norden hinein. Man folg bis zur Tuoi-Hütte (2250) dem guten Fahrweg (2h, 600hm)
Gipfelaufstieg
Von der Hütte zunächst auf einen Steig in den Talschluss und in einem großen Linksbogen an Höhe gewinnend auf Wegspuren hoch in die Cronsel-Mulde (2659m). Nun nach Westen zum Plan Rai-Gletscher. Über diesen weiter über einen Sattel zum La Cudera-Gletscher. Dort nach Nordosten und steil hinauf zur Fuorcla dal cunfin (3042m). Auf der anderen Seite steigt man ca. 50hm ab auf den ochsentaler Gletscher, quert diesen unterhalb des Kleinen Buins und steigt bei der Fuorcla Buin in die Westflanke des Piz Buins. Schräg nach links oben erreicht man den steilen Felssockel, der in einfacher Kletterei (II, Sicherungshaken vorhanden) durch einen Kamin bewältigt wird. Nun noch ca. 150hm gehend zum höchsten Punkt (ca. 5h, 1100hm).
Abstieg
wie Aufstieg

Hinweis Bei guten Bedingungen kann von der Cronsel-Mulde durch ein ca. 50° steiles Couloir direkt in die Buinlücke auf bzw. abgestiegen werden. Auf Steinschlag von den Flanken achten. 

Aufstiegszeit gesamt 7h 1700hm

Bilderbuchdorf Guarda (1654m)
Der Piz Buin wacht über dem Tuoi-Tal
Links der Piz Linard
Durch die Buin-Lücke kann der Weg um einiges abgekürzt werden