Um den Einserkofel

Unterwegs im UNESCO-Weltnaturerbe

Karte TABACCO Blatt 010 Sextener Dolomiten 1:25000


Anfahrt Bozen - Brixen - Innichen - Sexten und weiter ins Fischleintal

Ausgangspunkt Fischleinboden-Hütte, gebührenpflichtiger Parkplatz (1454m)

Von der Hütte zunächst fast eben taleinwärts zur Talschlusshütte (1548m) und weiter bis zu einer Weggabelung. Hier folgen wir dem linken Weg Nr. 103 (Rif. Zsigmondy-Comici Hütte) bald steil in Serpentinen ansteigend in das Hochtal. An der rechten Talseite einwärts in den Kessel, dann nochmal rechts hoch zur Zsigmondy Hütte (2224m). Dort auf dem Weg Nr. 101 angenehm ansteigend zum Oberbachernjoch (2519m), hinter dem wir auf einem alten Kriegsweg in wenigen Minuten die Büllelejoch Hütte erreichen (2528m, sehr gemütliche Schlafmöglichkeit).
Weiter an unzähligen Zeugnissen aus dem Ersten Weltkrieg vorbei zum Büllelejoch (2522m), von wo der Weg steil abfallend in Richtung Bodenalpe führt. Etwas oberhalb des Kessels wandern wir -Geröllhalden und später Felslabyrinthe durchquerend- zuletzt einige Höhenmeter ansteigend zur Drei Zinnen Hütte (2405m), wo wir uns den Ausblick auf die Nordwände der Zinnen mit den von der Auronzo Hütte herüberwälzenden Touristenströmen teilen.
Von der Hütte nordwärts auf dem Weg Nr. 102 die Drei Zinnen aus den Augen verlierend hinunter in das Altensteintal, wo noch deutlich die Spuren des Felssturzes am Einserkofel sichtbar sind. Von der Talschlusshütte zurück zum Ausgangspunkt.

Gehzeit gesamt 7-9h ca. 1200hm

Häufige Wegbegleiter: Murmelen
Mmmh
Unterwegs auf alten Kriegswegen
Kleine Zinne. Grosse Zinne. Westliche Zinne
Die Drei Zinnen Hütte

 fotos ©  michael dellantonio